Hilferuf aus der Ukraine

Das Kinderzentrum am Hafen wurde lange Zeit von einem Mädchen Uliana besucht, sie war 7 Jahre alt, ihre Mutter Natalia kam oft, um sie betrunken abzuholen, sie lebte mit ihrer Mitbewohnerin in einem Haus, wo sie zusammen tranken.

Vor drei Monaten kam Natalia ins Zentrum und bat mit Tränen in den Augen um Hilfe. Sie sagte, dass die Sozialarbeiter zu ihr gekommen seien und gesehen hätten, unter welchen Bedingungen das Kind lebte und es wurde weggebracht und vorübergehend im Krankenhaus untergebracht. Wenn sie keine Unterkunft mit den Bedingungen für Leben und Arbeit findet, wird das Kind einem Waisenhaus übergeben. Sie betete zusammen mit Yuri und bat Gott um Hilfe. Sie hat die Voraussetzungen geschaffen, dass sie alle Probleme innerhalb von 10 Tagen lösen konnte, damit das Kind in Sicherheit ist.

Wir fanden ein Haus in der Nähe unseres Zentrums und mieteten es für Natalia, halfen ihr bei den Produkten. Yuri traf sich mehrmals mit Sozialarbeitern und bat sie, ihr eine Chance zu geben, sie sahen konkrete Hilfe von der Mission und brachten das Kind zu ihr zurück. Seitdem besucht Natalya regelmäßig Gottesdienste, trinkt nicht, sie hat einen Job gefunden und erhielt kürzlich ihr erstes Gehalt. Der älteste Sohn besucht Versammlungen für Jugendliche.

Bitte unterstützen Sie sie im Gebet, da es sehr schwierig ist, die ersten Schritte zu unternehmen.